Kompakttagung EnEfEn                                            Termine/Orte

Der Umgang mit der EnEV und dem EEWärmeG hat sich in den letzten Jahren immer mehr verkompliziert. Hinzu kommen spezielle Anforderungen durch die KfW, die BAFA, die Dena sowie den Länderauslegungsgruppen und den anzuwendenden Normen.

Das Seminar gibt eine Übersicht über den aktuellen Stand der Berechnungsverfahren und setzt besondere Schwerpunkte auf Neuerungen und praktische Lösungsansätze für eine effiziente Planung und Projektumsetzung im Bereich Energieeinsparverordnung Effizienzhaus Energieberatung (Sanierungsfahrplan).

--  kompakt  --  praxisnah  --  lösungsorientiert  --  aktuell  -- effizient  --

--  kompakt  --  praxisnah  --  lösungsorientiert  --  aktuell  -- effizient  --

Unsere Veranstaltung wird als Weiterbildungsmaßnahmen für den Bereich BAFA und Effizienzhaus WG/NWG bei der Dena anerkannt.

Energetische Bewertung für effiziente Projektplanung

Seit der EnEV-Verschärfung 2016 ist es wichtig bereits von Anfang an jedes Bauteil und jede Anlagenkomponente energetisch zu beurteilen und richtig auszuwählen. Wir haben auf Grundlage und Erweiterung des iSFP (individueller Sanierungsfahrplan) eine energetische Beurteilung auf Bauteilebene eingeführt. Diese ist nicht nur für Energieberatung  und den iSFP der Bafa hilfreich sondern auch für jede Planung eines Gebäudes (WG, NWG) bis hin zur Optimierung eines KfW Effizienzhauses.

Was ist ein iSFP?

Die BafA hat den iSFP (individueller Sanierungsfahrplan) eingeführt auf den sich auch die neue BafA Richtlinie vom Oktober 2017 bezieht. Wir zeigen Ihnen wie sie mit dem iSFP schnell und effizient eine Energieberatung durchführen können und welche neuen Berechnungsgrundlagen Anwendung finden.

Interpretation der EnEV, EEWärmeG, DIN18599 Anforderungen

Neben den harten Grenzwerten seit 2016 existieren auch viele Spezialfälle für die evtl. lockerere Grenzwerte gelten. Das EEWärmeG verlangt zum Teil andere Rechenwerte und zusätzliche Anforderungen an die Anlagenkomponeten .Hinzu kommen weitere Anforderungen durch die KfW die bis hin zu detaillierten Wärmebrückennachweisen oder Solarsimulationen führen.

Wir zeigen wann wie gerechnet werden darf und muss und welcher Aufwand hinter einigen Berechnungen steckt. Auf was Sie achten müssen um korrekte Nachweise zu führen und wie ernst Sie einige Hinweise des Programms nehmen sollten. Sie erfahren die vielen kleinen Änderungen die durch die EnEV und DIN 18599 und durch die Interpretationen in die Berechnungen eingeflossen sind. Zahlreiche kleine neue Hilfen - die aus Erfahrungen unseres Projektsupports stammen - unterstützen Sie dabei.

Gleichwertigkeitsnachweis KfW (Wärmebrücken)

Die KfW setzt das um was eigentlich zu jeder EnEV-Berechnung eines Neubaus gehört: Es ist ein Gleichwertigkeitsnachweis zu führen der meist zu Berechnung von detaillierten Wärmebrücken führt. Wir erläutern Ihnen die unterschiedlichen Nachweisverfahren sowie Ergänzungen der Anforderungen durch Wärmebrückendetails der KfW und zeigen ihnen den erwarteten Aufwand mit einem Wärmebrückensimulationsprogramm (ThermCad). Was erwartet uns mit dem Entwurf des neuen Beiblatt 2 der DIN 4108?

Weitere Themen

  • Wann und wie ist ein Lüftungskonzept zu erstellen
  • Dena Relistung für KfW/Bafa
  • Datenübertragung Energieausweise für den 10%igen Stichprobentest
  • künftige DIN18599 Projektdokumentationen über das Beiblatt 3 der DIN 18599 (Forschungsprojekt)

Ausblicke / Zukunft

Die Zeit bleibt nicht stehen. EEWärmeG und EnEV sollen künftig in einem GEG (Gebäudeenergiegesetz) zusammengefasst werden. Uns erwartet hierfür nicht nur eine neue DIN 18599 sondern die DIN4108/4701-10 soll durch die DIN 18599-12 ersetzt werden. Wir geben Ihnen einen Ausblick auf das was uns hier erwartet.

 

Das Seminar findet als Vortragsseminar unter Anwendung der Programme EnEV-Wärme&Dampf und ThermCad an verschiedenen Orten im Bundesgebiet statt und greift jeweils auch die neusten Berechnungsvorgaben und Lösungsansätze auf. Bitte informieren Sie sich auf unserer Webseite über die jeweils aktuellen Themen in dieser Seminarreihe.

 

Das Seminar ist vom Inhalt und der Zeit so ausgelegt dass es 8 Weiterbildungsstunden für den Bereich Effizienzhaus und Bafa Energieberatung der Dena Expertenliste abdeckt.

Die Themen im einzelnen

Im einzelnen werden folgende Themen behandeln:   die detaillierte Themenliste befindet sich noch im Aufbau

EnEV


Druckapplikation Energieausweise

  • Online Datenübertragung
  • Energieausweisüberprüfung Stufe A,

iSFP

  • Berechnungsgrundlagen

Neue DIN 18599 2016

  • Beiblätter DIN 18599

Nullenergiehaus bis 2019 bzw. 2021

Effizienzhäuser

  • Effizienzhäuser 2014 2016
  • Dämmgrenzen

Wärmebrücken

  • Kataloge, Simulation
  • Gleichwertigkeitsnachweise
  • Randbedingungen Aufwand Psie Wertberechnung

Dena Expertenliste

  •  Relistung

Zukunft

  • GEG
  • DIN 18599-12

 

Schulungsort

Die Seminare finden in angenehmer Atmosphäre in Seminarräumen von Hotels statt.

Teilnehmerzahl

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an.

Voraussetzungen

Grundkenntnisse der aktuellen EnEV und Ihrer Anwendung.  

Zeit

Beginn: 9:00 Uhr
Ende: ca. 16:30 Uhr

Kosten

Die Kosten entnehmen Sie bitte dem Ihnen am besten zusagenden Termin aus unserer Liste anstehender Veranstaltungen.

Seminarnewsletter

Falls Sie unverbindlich, in unregelmäßigen Abständen, über unsere Seminarangebote informiert werden möchten, tragen Sie sich bitte hier in unseren Seminarnewsletter ein.
Formular zum eintragen...