Programmergänzungen des letzten Jahres

  • Auf dieser Seite sind Programmergänzungen des letzten Jahres auf einen Blick zusammengefaßt.
  • Auf den Seiten Updates finden Sie eine Historie welche Änderungen wann hinzugekommen sind.
  • Einen detailierteren Einblick in unsere Software EnEV-Wärme & Dampf bieten unsere Seiten zu den Produktdetails.

                                                                               icons/icon_pfeil.gif Seminare

Automatisches Update über das Internet      

!!ACHTUNG!! auf ca. 25% der Rechner blockiert die Firewall, der Virenchecker, oder ein Sicherheitsupdate von Microsoft das automatische Update. Die Fehlermeldungen reichen von "Sie sind bereits auf aktuellen Stand", bis hin zu "Ihre kostenlose Updatezeit ist abgelaufen". In diesen Fall laden Sie bitte das Update erst einmal zu Fuß herunter bevor Sie unsere Hotline kontaktieren!

Aktualisierung der Verbrauchskorrekturdatensätze für Energieausweise Internet

!!ACHTUNG!! die Aktualisierung der neuen Klimakorrekturfaktorendaten erfolgt durch den Deutschen Wetterdienst DWD ca. 6-8 Wochen nach Beendigung eines jeden Monats und fließt anschließend in das nächste Update ein.

Zusatzmodule

                     

Wärmebrücksimulationsprogramm

 

images/cascados_gebaeudeassistent_klein.jpg

 

Neu integriert ab V19.06 23.04.2016  

Neue iSFP Druckapplikation (MeinSanierungsfahrplan 1.0.18)

Veränderungen an den maximal zulässigen Textlängen (längere Adressen, längere copyright Texte zu den Bildern).

Ausdruck EnEV Nachweis mit WB aus ThermCad

- Vielfacher Wunsch: jede Wärmebrücke auf einer eigenen Seite
- PSI Wert in Kopfzeile jeder Wärmebrücke

KfW Effizienzgebäude NWG

NWG Effiizienzhaus NWG heißt bei der KfW Effizienzgebäude EG 70, EG 100 ......

Ausdruck NWG Nachkommastelle

Bei den Einheiten °C und Heizleistung KW die Nachkommastellen sinnvoll reduziert

Einzonenmodell Hotel => Beherbergungsstätte

Wir hatten übersehen dass in der aktuellen EnEV das Einzonenmodel "Hotel" in "Beherbergungsstätte" umbenannt wurde.

NEUE Version ThermCad 3     V 3.0.1231

  • mit der versprochenen Nachlieferung der fast 400 Wärmebrücken des Entwurfs des Beiblatt 2 der DIN 4108. Wann die endgültige Version des Beiblatt 2 erscheint ist noch ungewiss.
  • Speicherproblem bei langer Bearbeitungszeit gefixt
  • Zentrierung von Wärmebrücken wieder möglich
  • Maushänger beim Ziehen von Schichten nach längerer Arbeitszeit beseitigt
  • ........

neuer IBP18599 Rechenkern 4.0.56

einige kleine Änderungen bei Hilfsenergien von selteneren Anlagenkonfigurationen
Neu integriert ab V19.05  09.04.2019  

Rechtschreibfehler in Tabellen

Einheiten und Bezeichnungen im Ausdruck im Bereich 18599 korrigiert.

Office 365 WIN10 Absturz beim NWG Wordoutput

In dieser Version wurde wieder eine Anpassung an die veränderte Makrosprache nötig. Der Output sollte wieder einwandfrei ab dieser Version funktionieren.

Energieausweis erstellen Fehlermeldung und kein PDF erzeugt

Wurde ein Energieausweis erstellt und kein PDF erzeugt, so konnte es passieren dass ein Ausweis endgültig ist aber man kein PDF erhält. Beim erneuten Aufruf kommt die Fehlermeldung hoch dass der Ausweis mit einer älteren Version erzeugt wurde.

Das Problem tritt gehäuft auf WIN 10 Rechnern auf und insbesondere wenn die Projektdatei auf einem Serverlaufwerk liegt. Die Druckapplikation hatte dann keine Rechte das PDF zu erzeugen. Um an das PDF des Energieausweises zu gelangen sollte die Projektdatei lokal auf den Rechner kopiert werden und mit diesem Update neu aufgerufen werden.

Neu integriert ab V19.04 18.03.2019

Klimakorrekturdaten bis Dezember 2018

Der DWD hat die Klimakorrekturdaten bis einschließlich Dezember 2018 veröffentlicht. Sie können somit ab dieser Version Verbrauchsausweise mit Daten bis zum Jahreswechsel 2018/2019 erzeugen.

KfW Link Datenübernahme Effizienzhausantrag aktualisiert

Wir haben den internen Link an die verschobene Internetseite der KfW für die Datenübertragung angepasst.

KFW EG Nichtwohngebäude

Wir weisen nun auch die neu geforderte Primärenergieeinsparung für die KfW Formulare bei NWG aus.

CO2 Tabelle fehlender Tabelleneintrag bei 18599 Berechnungen

Der Endenergiebedarf pro m² der Energieträger bei 18599 Berechnungen fehlte in der CO2 Tabelle. Dieser wurde nun ergänzt.

Mindestwärmeschutz Anlage 3 Sonderfälle

Bei Dächern fehlte noch die Eingabemöglichkeit des Sonderfalls bestmögliche Dämmung WLG 035.
Neu integriert ab V19.03 22.02.2019

Neue iSFP Druckapplikation 1.0.16

Auf einigen Rechnern kam es gehäuft zu Abstürzen der Applikation "MeinSanierungsfahrplan.exe" bei der Erzeugung der PDF Dateien. Dies klappt nun auch auf den Problemrechnern.

SFP-BW

Durch die Einführung des iSFP wurde die Verbrauchskorrektur automatisch auf iSFP Anpassung gestellt und der verbrauchsangepasste Wert im SFP-BW auf 0 gestellt. Jetzt kann von der Verbrauchsanpassungsmethode iSFP auf individuell gestellt werden und der Verbrauchswert individuell für den SFP-BW eingestellt werden.

Neu integriert ab V19.02 04.02.2019

Verklemmer im Programmteil 4701-10 mehrere Heizbereiche 

Wurde bei mehreren Heizbereichen auf herstellerspezifische Daten gestellt so kam es bei einer bestimmten Bedienungsreihenfolge zu einem Verklemmer im Programm der nur durch stoppen des Prozesses beseitigt werden konnte. Dies ist nun korrigiert.

Neu integriert ab V19.00 03.01.2019

Diffusionsstromdichte

Zwischen den Normenausgaben wurde eine physikalische Grundkonstante geändert. Da sich physikalische Konstanten naturgemäß nicht verändern erfolgte die Anpassung durch eine andere Rundung. Die absoluten Diffusionsmengen verändern sich geringfügig. Da die Konstante sowohl für die Tauperiode als auch für die Verdunstungsperiode verwendet wird erfolgt nur eine Ergebnisverschiebung.

Schwach belüftete Luftschichten in Bauteilaufbauten

Wir haben die Eingabe um die Öffnungsfläche ergänzt. Der Einfluss ist in der Regel minimal da man vor der belüfteten Schicht keine Dämmung besitzt.

Möglicher Absturz bei NWG Projekten mit vielen Varianten und gleichzeitig vielen Zonen

Durch eine interne Bereichsüberschreitung kann es auf einigen Rechnern ab der 18.24 zum Absturz kommen. Wir haben die Programmstelle korrigiert.

Deckungsanteil Solar in DIN 18599 Projekten

Durch die Freigabe des Erzeugerdeckungsanteils bei parallen Erzeugern (Berücksichtigung von Abwärme) war leider auch die Eingabe bei der Solaranlage möglich. Die Solaranlage wird jedoch in der DIN 18599 automatisch über monatliche Deckungsgrade als Folgekessel berechnet. Ein Jahreswert führt in einem Monatsbilanzverfahren zu falschen Ergebnissen. Die Eingabe ist deshalb wieder gesperrt.
Neu integriert ab V18.25 04.12.2018

Energieausweis Wohnteil eines gemischt genutzten Gebäudes

Im Energieausweis kann jetzt als Gebäudetyp auch der "Wohnanteil eines gemischt genutzten Gebäudes" ausgewählt werden.

Dampfdiffusionsberechnung hinterlüftete Schichten

Algorithmus verbessert: Hart gebrannte Klinker vor Hinterlüftungen werden in der Dampfdiffusion nicht mehr berücksichtigt und führen zu keinen Warnmeldungen mehr.

Neu integriert ab V18.24 22.11.2018

NEU vergessene Bauteile in andere Varianten dublizieren

Sie stellen fest dass Sie bei der Eingabe ein Bauteil vergessen haben. Sie ergänzen das Bauteil in einer Variante und können dies in eine Andere oder alle anderen Varianten kopieren.

> Video

Bauteile in Varianten duplizieren

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Programm passt dabei auf dass falsch ausgewählte, bereits existierende Bauteile nicht kopiert werden können.

NEU Projekt zusammenführen

Mit der neuen Funktion Bauteile in eine andere Variante duplizieren können Sie ein Projekt z.B Bestandsgebäude und Anbau zusammenführen um einen Energieausweis für das Gesamtgebäude zu erstellen.

Vorgehensweise:

  • Bestandsgebäude aufrufen
  • Variante für die Zusammenführung erstellen
  • Anbau als Variante importieren
  • Bauteile des Anbaus selektieren
  • Bauteile in die Variante der Zusammenführung kopieren
  • Bauteilfläche Bestandsgebäude um die Anbaufläche reduzieren
  • Gebäudegeometrie und Bauwerksvolumen anpassen
  • Anlagentechnik ergänzen/anpassen

Anschließend kann z.B. der Energieausweis des Gesamtgebäudes erstellt werden

> Video

Altbau und Altbau gleich gesamtgebäude

 

 

 

Zusätzliche Zonenergebnisse DIN 18599

Im F2 Fenster haben wir weitere Zwischenergebnisse der DIN 18599 Berechnung eingeführt die auch ausgedruckt werden können.

EnEV Ausdruck mit Wärmebrücken aus ThermCad

Es konnte vorkommen das der Name von U1 U2 usw. im Ausdruck nicht korrekt rausgekommen ist. Die Ergebnisse sind in Ordnung es wurde nur evtl. eine falsche Bezeichnung gedruckt.

Übersuchbegriff Bauteile verändern

Dies war nur durch die Eingabe von Return nach der Obersuchbegriffsänderung möglich. Jetzt erfolgt auch die Änderung wenn man mit der Maus die Bedienung fortführt.
Neu integriert ab V18.23 01.11.2018

Import von Projektvarianten funktioniert wieder

Der Import von Projektvarianten lief bei vielen Projekten auf einen Importfehler weil einige neue Datenstrukturen nicht verarbeitet werden konnten. Nun funktioniert der Import wieder vollständig. Dies ist der erste Schritt um in Kürze Projekte zusammenführen zu können. Im nächsten Update kann man dann z.B einen Altbau mit einem Anbau zusammenführen um einen Gesamtenergieausweis zu erstellen.

Neue Funktion Bauteiltabelle sortieren

Wenn Sie in die Kopfzeile der Bauteiltabelle klicken gelangen Sie in den Sortierdialog und können die Bauteile nach verschiedenen Gesichtspunkten umsortieren.

> Video

Bauteile umsortieren

 

 

2 Sonderzeichen hintereinander im Energieausweis

Je nach eingestellten Codepage und Tastaturlayout konnte es zu Problemen bei der Übertragung zur Druckapplikation kommen. In den Programmeinstellungen unter Verschiedenes konnte ein alternatives Umwandlungsverfahren für die Energieausweise eingestellt werden.
Ab dieser Version werden die resultierenden Texte untersucht und bei Bedarf automatisch das richtige Convertierungsverfahren eingestellt. Jetzt sollten auch Texte wie "Süßstadt" immer im Energieausweis herauskommen.

Strom aus erneuerbarer Energie externer Nachweis

Bei der DIN4108-6/4701-10 kann jetzt auch ein externer Nachweis von Strom aus regenerativer Energie eingegeben werden. Im DIN 18599 Rechenkern können wir dies zur Zeit noch nicht.

EEWärmeG öffentliche Gebäude grundlegend saniert. Geforderter Abwärmeanteil

Im Ausdruck hat sich bei der Abwärme ein geforderter Wert von 15%  statt 50% eingeschlichen. Dies haben wir beseitigt. Die Berechnung erfolgte bereits immer mit 50% nur der angezeigte Hinweistext war falsch.

Neue Grafiklibrary für die Unterstützung WIN10

Wir haben eine neue Grafiklibrary eingebunden um Probleme mit hochauflösenden Monitoren und großen Schriften zu beseitigen.
Neu integriert ab V18.21 24.09.2018

iSFP - Einfügen aus der Zwischenablage

Bei den speziellen mehrzeiligen Texten können nun auch längere Texte aus der Zwischenablage eingefügt werden. Unser Algorithmus bricht die Zeilen vernünftig um.

SFP-BW Kostenübernahme - Übernahme der Kontrollfelder was saniert wurde

Es können nun auch die Kosten in Analogie zum iSFP in den SFP-BW übernommen werden. Des Weiteren werden die Kontrollfelder gefüllt welche Komponenten saniert wurden. Damit kann aus einem iSFP Projekt ohne größeren Aufwand auch ein SFP-BW erstellt werden (Sanierungseingabe ist absolut identisch, nur die Beschreibungen müssen noch ergänzt werden) 

Effizienzhaus mit großer PV Anlage relisten

Bei der Relistung in die Effizienzhausliste kam es zu einer Fehlermeldung wenn die PV Anlage zu einer negativen Teilenergie führte. Wir verteilen die Energien nun so dass eine Relistung bis zum Nullenergiehaus möglich ist (§5 der EnEV zieht den anrechnbaren Strom erst ganz am Ende der Berechnung ab).

Verbrauchsausweise

Wurde die Eingabe der Nutzfläche über das Gebäudevolumen einmal betreten konnte nicht mehr die Nutzfläche aus der Wohnfläche eingestellt werden. Nun kann man mit dem Gebäudevolumen 0 den Dialog verlassen um wieder andere Berechnungsverfahren auszuwählen.

DIN 18599 Warnhinweise Mindesluftvolumenstrom

Leider hat sich bei betroffenen Zonennamen ein Fehler in den Warnhinweis eingeschlichen. Bei mehreren belüfteten Zonen konnte unter gewissen Umständen der betroffene Zonenname nicht stimmen. Luftvolumenangaben stimmten. Betroffen war nur die neue Fehlermeldung der V18.20.

Ausgabe verschärfter Grenzwert bei Bedarfsausweis WG 2014 mit rein elektrisch erzeugtem Warmwasser

Durch die Umstellung des Kontrollsystems ist eine kleine Unstimmigkeit in den verschärften Grenzwert des EEWärmeG im Energieausweis hereingekommen. Wird das Warmwasser rein elektrisch erzeugt und das EEWärmeG über Ersatzmaßnahmen erfüllt dann braucht der in der EnEV Anlage 1 Abs. 1.1  genannte Abschlag von 10,0 kWh/m²a nicht erfolgen. Diese war aber im Energieausweis noch vorhanden.  Alle Anzeigen im Programm hatten diesen Sonderfall bereits korrekt berücksichtigt. Ab der EnEV 2016 entfällt die Sonderregelung so dass in den aktuellen Fällen alles richtig im Energieausweis ausgegeben wird.
Neu integriert ab V18.20 02.09.2018

DIN 18599 Luftvolumenströme

Neben der automatischen Anpassung der Luftvolumenströme an die Quadratmeter der Zone werden nun auch Warnhinweise ausgegeben wenn die eingegebenen Luftvolumenströme nicht stimmen. Wir mussten feststellen dass auf Grund von Lücken in der 18599-Berechnung das Ergebnis "ausversehen" zu gut ausfallen konnte.

DIN 18599 Beleuchtung

Es findet jetzt eine automatische Anpassung des Beleuchtungsbereichs bei Änderung der NGF statt.

Neues Fenster für "Neuigkeiten eingeführt"

Um Sie besser über Neuigkeiten und Programmänderungen zu informieren haben wir ein neues Fenster für Neuigkeiten eingeführt. Es ist ein Karteireiter an der Stelle des Variantenbaums. Wurden die Neuigkeiten angeschaut bleibt das Fenster im Hintergrund. Es kann durch das x rechts oben oder über das Hauptmenü "Ansicht" "Informationsfenster" ausgeschaltet werden.

Word Export

Auf einigen Rechnern wurde die Extension.wrm groß geschrieben das führte zu Problemen beim Wordoutput ab V 18.16 da wir die Sychronisation zum Wordoutput umgestellt hatten. Dabei haben wir auch das Problem beim Wordoutput incl. ThermCad Wärmebrücken gelöst.
Neu integriert ab V18.19 10.08.2018

Neue ThermCad3 32Bit Version

In der neuen 32 Bit Programmversion ist das Problem der Reporterstellung bei über 20 Wärmebrücken gelöst. Allerdings stößt die 32 Bit Version bei erheblich mehr Wärmebrücken irgendwann an ihre Speichergrenzen. Aus diesem Grund wird langfristig die 32 Bit Version eingestellt. Auf 64 Bit Systemen (siehe "Windows StartKnopf" "Systemsteuerung" System" oder [Win] + [Pause]) sollten Sie auf die 64bit Version umsteigen.

Error Handling ThermCad verbessert

Es sollten nun bei Fehlern keine Endlosschleifen mehr entstehen die vorher nur mit dem Taskmanager beseitigt werden konnten.
Neu integriert ab V18.18 08.08.2018

Neue ThermCad3 64Bit Version

Wir haben die Schnittstelle zur 64 Bit Version von TermCad3 in Betrieb genommen. Die 64 Bit Version hat nahezu keine Einschränkungen mehr in Bezug auf den Umfang ihrer Projekte. Dies gilt insbesondere für die neue Reporterstellung bei der sehr viele Bilder hochauflösend für den Ausdruck gehalten werden müssen. Falls Sie noch mit der ThemCad3 Version 3.0.1198 arbeiten und ein 64 Betriebsystem besitzen sollten Sie auf diese Version umsteigen. (einfach über unsere Seite ThermCad Download herunterladen und installieren. Der Freischaltcode bleibt identisch mit der ThermCad 3  3.0.1198 32 bit Version). 

ThermCad Start unter Wärmebrücken detailliert

Doppelte Tastendrücke beseitigt falls ThermCad noch nicht gestartet war.
Neu integriert ab V18.17 24.07.2018

Parallele Heizungserzeuger (z.B. bei Berücksichtigung Abwärme über Fernwärme) DIN 18599

Unter gewissen Umständen wurde im Referenzgebäude bei parallelen Erzeugern an einen Pufferspeicher das Referenzgebäude zu schlecht berechnet. Dieses Problem des Rechenkerns umgehen wir jetzt durch eine andere Parametrierung.  

Ausdruck DIN18599 Pumpen

Bei alten konvertierten Projekten wurden je nach Eingabereihenfolge noch Pumpen ausgegeben die gelöscht waren und gar nicht mehr in der Eingabe existieren. Die werden nun endgültig gelöscht. Sie erschienen nur im Ausdruck mit 0 W und gingen in keine Berechnung mit ein.

Ausdruck DIN18599 Heizkreisabsenkung

Die im Heizkreis eingestellte Heizkreisabsenkung erscheint nun auch im Ausdruck. (fehlte leider noch)

Detaillierte Leitungslängen DIN 18599

Es konnte vorkommen dass bei der detaillierten Leitungseingabe beim Betreten des Leitungsdialogs eine Checkbox der Länge wieder auf Standardlänge springt. Diesen Verklemmer haben wir beseitigt.

Ausdruck Verteilleitungen zu RLT-Anlagen

RLT Anlagen werden im 18599 Rechenkern über technische Verknüpfungen mit den Erzeugern verbunden. Die ausgedruckte Leitung hatte somit keine Leitungseigenschaften und wird nun im Ausdruck unterdrückt.
Neu integriert ab V18.16 09.07.2018

DIN 18599 Leitungen mit mehreren Knoten

Je nach Eingabereihenfolge der Leitungen über Knoten zu verschiedenen Übergabeeinheiten konnte eine Pumpe zwischen zwei Knoten geraten. Das hatte zum einen zur Folge dass die Pumpe nicht mehr berücksichtigt wurde und zum anderen konnten mehrere Pumpen in einem Kreislauf ausgedruckt werden. Dies wurde korrigiert. Im Einzelfall führt dies jedoch  zu einem leicht schlechteren Ergebnis.

Word Export bei größeren Projekten

In Abhängigkeit der Rechnergeschwindigkeit und der Auslastung des Rechners brach der Wordoutput bei größeren Projekten (sehr viele Bauteile oder viele Varianten) ab. Die Prozesskommunikation wartet nun bis das Projekt bereit ist exportiert zu werden und läuft dadurch nicht mehr auf einen Kommunikations-Timeout. Der Ladevorgang des Projektes wird zusätzlich angezeigt.
Neu integriert ab V18.15 .2018

NEU: THERMCAD 3 Unterstützung

 

Ab sofort können Sie die neue ThermCad 3 Version erwerben und ab dieser Programmversion nutzen. Neue Eigenschaften:

 

neu in ThermCad 3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

weitere Info oder als Videoinfo

Beachten Sie auch unseren ThermCad 3 Workshop für Fortgeschrittene oder unsere ThermCad Grundlagenseminare.

Neu integriert ab V18.14 01.06.2018

iSFP Anpassungen

  • Übergabe Heizungsart auf der Seite "Information auf einen Blick" war der Index falsch und es erschien ein falscher Anlagename. Ließ sich zwar im mSFP (Druckapplikation) ändern aber jetzt stimmt es
  • Verbrauchsangepasste Endenergie auf der Seite "Nutzereinfluss" war nicht gesetzt. Jetzt kommt die Zahl an. Im mSFP war sie richtig
  • Endenergie auf der Seite "Nutzereinfluss" war spezifisch auf die Nutzfläche ausgegeben Einheiten sind aber absolut. Das wurde korrigiert. Im mSFP war sie richtig
  • Anzahl Sanierungskomponeten pro Maßnahmenpaket sind 4 nicht mehr 5 seitdem der hydraulische Abgleich eingeführt wurde. Die 5te Komponente wurde deshalb nicht gedruckt. Wir haben die Eingabe entsprechend reduziert. Bei mehr als 4 Sanierungsschritten in einem Maßnahmenpaket muss man sich für die wichtigsten 4 Schritte entscheiden (Auswahlboxen)
  • Wurden Sanierungsschritte rückgängig gemacht oder neue dazwischen eingefügt konnte es passieren dass dadurch die Bilder der Sanierungsschritte in andere Schritte verschoben wurden. Jetzt gibt es intern eine neue eineindeutige Zuordnung. Sie könen alles verändern ohne dass sich aus Versehen etwas verschiebt

Falsche Bezeichnung KfW Sonderregelung 1.18.

Es wurde Fc=0.9 hingeschrieben es ist aber Fs=0,9. Dies wurde korrigiert, hat aber keinen Einfluss auf die Berechnung.

Neue Dialog/Grafik Library

Unter WIN10 konnte es mit den neuen WIN 10 Update passieren dass Fenster hinter anderen Fenstern aufgehen. Dies sollte nun behoben sein.
Neu integriert ab V18.13 17.05.2018

iSFP Verklemmer bei Änderung der Maßnamenpakete

Wurde ein Sanierungsschritt in einer Variante entfernt so blieb diese bei der maximalen Anzahl der Sanierungsschritte von 4 hängen obwohl weniger Sanierungsschritte vorhanden sind. Jetzt werden nur noch die aktiven Schritte gezählt.

iSFPTextlängenanpassung

Es existierten noch ein paar Textlängenänderungen im Übertragungsformat zum iSFP. Da nicht alle Änderungen in der Schnittstellenbeschreibung dokumentiert wurden fielen die letzten Änderungen erst jetzt auf.

Neuer DIN 18599 Rechenkern

Intern finden die ersten Umstellungen auf die neue DIN 18599 2018 statt. 
Neu integriert ab V18.12 10.05.2018

Ausdruck DIN 18599 WG Zuluft-/Abluftanlage

Ausdruck von reinen Zuluft- oder Abluftanlagen war unvollständig.

Ausdruck DIN 18599 reine Zuluft- / Abluftanlagen

Volumenströme des jeweils anderen und WRG werden im Ausdruck unterdrückt.
Neu integriert ab V18.11 17.04.2018

iSFP Verklemmer gelöst für Projekte vor 18.10

Durch die Einschränkungen der Freiheitsgrade bei der iSFP Freigabezulassung konnten bestimmte vorherige Projekte nicht weiter bearbeitet werden. Das ist jetzt gelöst.

iSFP kleine Veränderungen

Kleine Veränderungen wurden bei der internen Änderungsanalyse ignoriert. Bei Austausch einer einzelnen Tür oder eines Fensters konnte dies nicht beschrieben werden. Dies ist nun angepasst.

Verbrauchsausweise FW, KWK erneuerbar

Beim erneuten Betreten des Dialogs wurde der Haken "erneuerbar" nicht wieder gesetzt und führte im Energieausweis beim zweiten Aufruf zu einem falschen Energieträger. Dies fiel nicht auf weil bei der Umstellung auf das neue Kontrollsystem noch ein Fehler in der Druckapplikation enthalten war.
Neu integriert ab V18.10 10.04.2018

Auslieferung mit iSFP (individueller Sanierungsfahrplan)

iSFP LogoAb sofort wird jedes EnEV-Wärme+Dampf mit der freigegebenen iSFP Druckapplikation ausgeliefert.

Eine Beschreibung finden Sie >hier

Die Programmbeschreibung ErsteSchritte SFP zur Bedienung liegt im EnEV-Wärme+Dampf unter  Dokumente.

Neu integriert ab V18.09 03.04.2018

Letzte Änderungen 

integriert

 für die Freigabe des iSFP durch die Bafa

Freiheitsgrade bei den Sanierungsschritten in einem Maßnahmenpakt mussten wir einschränken. Es dürfen keine Schritte abwählbar sein bei denen eine Änderung erfolgt ist. Das führt mitunter zu Problemen bei mehr als 4 Änderungen in einem Maßnahmenpaket. Wir haben dafür aber eine Lösung gefunden und die Freigabe unserer Software für den iSFP von der Bafa erhalten.

iSFP Betastatus beseitigt.

Freigegebene iSFP Druckapplikation muss aber noch seperat installiert werden.

Neu integriert ab V18.08 29.03.2018

iSFP-Fotos wieder löschen

Es fehlte an einigen Stellen noch die Möglichkeit ein Foto auch wieder aus dem iSFP herauszunehmen.

iSFP-Abbruch Knopf

Fälschliche iSFP Eingaben kann man mit dem Abbrechen-Knopf ignorieren. Benutzte man den Knopf aus Versehen waren die neuen Eingaben nicht gespeichert. Jetzt muss man den Datenverlust bestätigen.

Ausdruck DIN18599Anlagentechnik

Wenn eine WP mit einem Radiator im Projekt war wurde fälschlicherweise der Rohrabstand der Flächenheizung sowie die Eigenschaft der Flächenheizung mit ausgedruckt.
Neu integriert ab V18.07 09.03.2018

Anpassungen an das große WIN 10 Update

Zoom von Schrift und Dialogen für hochauflösende Monitore wurde von Microsoft überarbeitet und geändert. Mit der neu integrierten Grafik- und Oberflächen-Library sollten wir kompatibel zum nächsten WIN 10 Update sein.

Neu integriert ab V18.06 05.03.2018

Leitungsdialog DIN 18599

Unter gewissen Umständen konnte es vorkommen das ein Haken bei detaillierte Leitungslängeneingabe durch das nachträgliche Öffnen des Dialogs wieder herausflog. Das Problem ist nun beseitigt.

Neu integriert ab V18.05 01.03.2018

Kimakorrekturdaten bis Dezember 2017

Die Klimakorrekturdaten bis Dezember 2017 für Verbrauchsausweise liegen jetzt vor und sind in das Update integriert.

iSFP Anpassungen

Kosten in der Gesamtsanierung können abgehakt werden um eine Parallelberechnung Sanierung in einem Schritt durchführen zu können. Die iSFP Freigabe unserer Software ist seit Anfang Dezember 2017 beantragt. Wir haben alle Einwände korrigiert. Allerdings wurde das Prüfverfahren nachträglich geändert und für die nächsten Schritte müssen uns erst einmal die Daten zur Verfügung gestellt werden. 

Neu integriert ab V18.04 06.02.2018

Ladeprobleme bei SFP-BW beseitigt

Durch Anpassung der Datenstrukturen konnte in seltenen Fällen der Ladevorgang eines SFP-BW Projektes hängen bleiben. Dies ist mit dieser Version beseitigt.

Neu integriert ab V18.03 28.01.2018

Anpassungen iSFP an das Konzept

Kleine Anpassungen sowie Initialisierungsprobleme auf verschiedenen Rechnern und gelöste Verklemmer innerhalb der iSFP Eingabe. Das hat keinen Einfluss auf die sonstige Programmfunktionalität.

Neu integriert ab V18.02 28.01.2018

NEU: Programmeingangsdialog Ablaufdatum

Wir haben in den Programmeingangsdialog die Updateablaufzeit integriert. Nach der Ablaufzeit endet auch die Unterstützung durch unsere Hotline. Achten Sie bei Ablauf auf unser vergünstigtes Verlängerungsangebot.

Speichern unter Fehlermeldung

Mit der Freigabe des neuen iSFP Programmteils hat sich eine Fehlermeldung in den normalen Programmcode eingeschlichen. Beim "Speichern unter" wird eine Fehlermeldung bezüglich iSFP ausgegeben. Sie können diese einfach ignorieren und abklicken. Die Fehlermeldung wird ab dieser Version unterdrückt.

Einheiten Korrektur 18599 Ausdruck

Leider hatten sich bei der Bezugsfläche und dem Volumen ein Einheitenfehler eingeschlichen m³ statt m² und umgekehrt.
Neu integriert ab V18.01 17.01.2018

NEU: Eingabe iSFP

Unser Programm befindet sich seit Anfang Dezember 2017 im Freigabetest bei der Bafa. Ab dieser Programmversion können Sie sich bereits mit der Eingabe eines individuellen Sanierungsfahrplanes vertraut machen. Unter "Dokumente" "Bafa Sanierungsfahrplan" finden Sie eine genaue Beschreibung ErsteSchritteSFP.pdf sowie Links auf die aktuellen Dokumente des iSFP. Die Bafa- Druckapplikation kann erst erst ab der Freigabe unserer Software durch die Bafa mit ausgeliefert werden. Einen genauen Zeitpunkt für die Auslieferung können wir noch nicht nennen da das Freigabeverfahren gerade überarbeitet wird.

In unserer Kompakttagung-EnEfEn können Sie sich ausführlich über den iSFP informieren.

Neu integriert ab V18.00 11.01.2018

Relistung Effizienzhaus/Bafa Expertenliste angepasst

Die Webseite der Relistung hat sich verändert so dass der automatische Upload der xml Datei nicht mehr funktioniert hat. Wir haben unser Programm an die neue Webseite angepasst, so dass einschließlich Passwortübergabe der Relistungsdatensatz vollautomatisch übertragen wird.

Anlage 3 EnEV 2014/2016 Dächer mit Abdichtung

Während die früheren Ausgaben der EnEV zwischen Flach- und Steildächern unterschieden haben geht es bei der EnEV 2014/2016 um Dächer mit und ohne Abdichtung. In fast allen Fällen ist dies gleichbedeutend mit der alten Definition. In wenigen Ausnahmefällen kann aber auch z.B. ein Steildach abgedichtet sein. Wir entscheiden uns im Programm bei <5° für abgedichtet und >5° Dachneigung für nicht abgedichtet. In der Bauteilverwendung können Sie durch einen Haken vom Standardfall abweichen. Wir haben uns dazu entschlossen es nicht an den Schichtaufbau des Bauteil zu koppeln weil ansonsten alle bestehenden Projekte angepasst werden müssten.   

Sehr lange Ortsnamen in Energieausweisen

Wir hatten durch die Platzbeschränkung in alten Energieausweisen 2007/2009 den Ortsnamen in der Länge mehr beschränkt als es das aktuelle Energieausweiskontrollsystem zulässt. Diese Beschränkung haben wir nun aufgehoben. Lange Ortsnamen werden allerdings durch die BBSR-Druckapplikation im Energieausweis dann mit einer sehr kleinen Schrift dargestellt.
Neu integriert ab V17.26 09.12.2017

PV Anlage 4701-10 / 4108-6

Ein Index für die Tabellenindizierung für den Systemleistungsfaktor hat sich bei Änderung des Standardwertes verklemmt. Dies kann sowohl zu leicht höheren als auch niedrigeren Wirkungsgraden führen. Davon war nur die 4108/4701 Berechnung betroffen. Ab dieser Version kann das nicht mehr passieren.

Neu integriert ab V17.25 03.12.2017

Maximaler Wirkungsgrad Kessel erhöht

Brennstoffzellen werden Ersatzweise als Brennwertkessel in die 4701-10 eingegeben. Damit die guten Eigenschaften berechnet werden können haben wir den maximal eingebbaren Wirkungsgrad von Brennwertkesseln auf 170% hochgenommen.

Neu integriert ab V17.24 11.11.2017

4701-10 Heizwärmegutschrift Speicher aus externer Berechnung

Wurde die Heizwärmegutschrift des Speichers fest eingegeben so konnte es passieren dass dieser beim Betreten den Dialogs wieder gelöscht wurde (hing von der Reihenfolge der Messages in Windows ab). Dies Problem ist beseitigt.

Neu integriert ab V17.23 25.10.2017

NEU: Excel Export der Bauteiltabelle

Auf vielfachen Wunsch kann nun die Bauteitabelle in eine Excel Datei exportiert werden.

Excel Export

Deckungsanteil PV für KfW Antrag 0%

Je nachdem welchen Bedienweg man benutzt hat war die Angabe ab und zu 0%. Nun wird der Wert immer neu ausgerechnet.

Verbrauchsanpassung NWG

Durch die Ergänzungen des iSFP waren die Felder für die Verbrauchseingabe gesperrt. Dies konnte nur beseitigt werden indem man kurz auf WG stellt, dort auf individuelle Verbrauchsanpassung und dann zurück auf NWG. Das Problem ist ab dieser Version gefixt.
Neu integriert ab V17.22 02.10.2017

Sommerlicher Wärmeschutz

Neue Ergebnistabellenspalte FS von der Gebäudeverschattung im Ausdruck eingeführt damit man den Wert auf einen Blick für alle Räume sehen kann. Vorher war er in den FC Wert integriert. An dem Endergebnis ändert sich durch diese Aufsplittung nichts.

Datum Rechtsstand Energieausweise

Begrenzung Jahr >=2002 für sonstige Ausstellungsgründe herausgenommen. Ausweis konnte trotzdem nach Abklicken der Fehlermeldung ausgestellt werden..
Neu integriert ab V17.20 25.09.2017

Energiekosten korrigiert

Durch die Umstellung der Verbrauchsanpassung auf den iSFP hat sich ein Fehler in die Energiekostenberechnung eingeschlichen. Das Warmwasser wurde von den Energiekosten abgezogen. Dies haben wir wieder korrigiert. Von dem Problem war nur die Anzeige der Energiekosten betroffen. Die EnEV Berechnung änderte sich dadurch nicht.

Abwärmeeinspeisung

Es kann nun in der DIN 18599 Abwärme als Fernwärme mit Primärenergiefaktor 0 parallel in ein Verteilnetz eingespeist werden. Dazu wird der prozentuale Anteil festgelegt der das gesamte Jahr über gilt. Die Berechnung ist nicht mit einer Folgekesselberechnung vergleichbar, bei der monatlich der Deckungsanteil automatisch über die DIN 18599 berechnet wird. Bitte achten Sie dabei auf die Auslegungen zu §1 der EnEV bei der Prozessenergien von der Berechnung ausgenommen werden.  
Neu integriert ab V17.19 12.09.2017

Fenster außerhalb des Bildschirms

Es kommt immer mal wieder vor dass ein Fenster außerhalb des aktiven Bildschirms gerückt wird oder sich auf einem nicht mehr aktuellen zweiten Monitor befindet. Dies wird mit einer neuen Funktion überprüft und die Fenster werden neu in den sichtbaren Bereich platziert.

Neu integriert ab V17.18 07.09.2017

Konsistenzcheck Profil 22

Falls in aktuellen Projekten das veraltete Profil 22 statt 22.1, 22.2, 22.3 verwendet wird erscheint jetzt ein Fehlerhinweis.

Neu integriert ab V17.17 04.09.2017

Sonderzeichen im Kontrollsystem bei Hellstrahlern

Energieausweise von Hallen die ausschließlich mit Hellstrahlern berechnet wurden ließen sich nicht registrieren weil ein Sonderzeichen in der Definitionsdatei enthalten ist. Wir haben bis zur Korrektur durch das BBSR und DiBT ein Workarround programmiert.

Neu integriert ab V17.16 14.08.2017

Verschattungsfaktor Ausdruck DIN 18599

In Ausdruck stand bei keiner individuellen Verschattungseinstellung ein Wert Fs=1.0 statt 0,9. Gerechnet wurde mit 0,9 jedoch der Wert aus dem Rechenkern nicht zurückgelesen. Bei Fs Winter wurde in der Anzeige fälschlicherweise der Fs Sommer angezeigt. Beide Probleme haben keinen Einfluss auf die Rechenergebnisse.

Verschattungsfaktoren Fs allgemein

Der Wortlaut in der EnEV hat sich im Laufe der Verordnungen so gewandelt dass wir nun auch bei individueller Gebäudeverschattungseinstellung, Fs-Werte zwischen 0,9 und 1,0 zulassen.

Verbrauchsanpassung NWG

Bei Nichtwohngebäuden kann nicht die Verbrauchsanpassungsformel der Wohngebäude angewendet werden. Dies haben wir wieder als Eingabemöglichkeit gesperrt.
Neu integriert ab V17.15 01.08.2017

Neue Energieausweis Druckapplikation 2.2.2 vom 10.07

Energieausweis Vorschau wurde zu "Entwurf" umbenannt. Weitere kleine Änderungen beim Entwurf bezüglich Text Registriernummer.

Energiekosten und Wartungskosten

Energiekosten und Wartungskosten können nun projektspezifisch (Standardwert) projektübergreifend und variantespezifisch eingegeben werden. Damit ist es z.B. nun möglich die Wartungskosten in den Varianten anzupassen bei Umstellung von dezentrale auf zentrale Heizung. Genauso wird es möglich spezielle Stromtarife für bestimmte Anlagenkonfigurationen einzustellen..

Verbrauchsanpassung

Für die Verbrauchsanpassung wird standardmäßig jetzt eine Formel des iSPF verwendet die auf einer Studie des IWU basiert. Bei sehr unsanierten Gebäuden wird der Verbrauch gegenüber dem berechneten Bedarf reduziert. Bei Gebäuden auf Effizienzhauslevel wird der prognostizierte Verbrauch sogar gegenüber dem Bedarf geringfügig erhöht. Der Energiebedarf des Warmwassers wird komplett aus der Verbrauchsanpassung entfernt und 1:1 zugezogen.

Diagrammverfahren

Das veraltete Diagrammverfahren nach DIN 4701-10 basiert noch auf dem Primärenergiefaktor Strom. Darauf wird jetzt noch einmal hingewiesen. Wir haben alle Anlagenkonfigurationen des Beiblatt 1 als Voreinstellung im Tabellenverfahren beibehalten. Es besteht somit auch bei der schnellen Vorplanung kein Grund das veraltete Diagrammverfahren zu verwenden.
Neu integriert ab V17.14 10.07.2017

Neue Energieausweis Druckapplikation 2.2.1 vom 10.07

In der Druckapplikation 2016 mit Benutzeroberfläche war die Funktionalität EnEV-Easy mit der PDF-Vorschau vertauscht. Aus diesem Grund wurde nach 3 Tagen noch einmal eine neue Druckapplikation erstellt.

Falls Sie bereits die 17.13 verwenden benötigen Sie dieses Update nur wenn Sie die Druckapplikation direkt ohne unser Programm aufrufen um z.B. einen ENEV-Easy Nachweis zu erstellen.

Neu integriert ab V17.13 07.07.2017

Neue Energieausweis Druckapplikation 2.2.1

Das BBSR hat eine korrigierte Version der Druckapplikation veröffentlicht. Folgende Fehler wurden beseitigt:

- Hochkantbilder ragen nun nicht mehr in den Text hinein

- lange Energieträgernamen werden nun wieder in Bedarfsausweisen NWG dargestellt z.B. wird nun "allgemeiner Strommix" ausgegeben und nicht mehr nur "allgemeiner". Genauso erkennt man bei den Fernwärmen nun wieder was für eine Fernwärme verwendet wird.

.

Neu integriert ab V17.12 07.07.2017

DIN18599 Fehlermeldung bei Verwendung solarer Warmwassererwärmung

In der Fehlerliste der Berechnung tauchte eine Fehlermeldung bezüglich des Spitzenlastkessels auf die sich nicht beseitigen ließ. Dies war ein Problem einer zusätzlichen Abfrage für das Energieausweiskontrollsystem. Die Meldung hatte keinen Einfluss auf das Ergebnis sondern stellte nur einen Fehlzugriff auf eine nicht existierende solare Heizungsunterstützung dar. Mit dieser Version ist die Fehlermeldung wieder beseitigt.

Neuer Rechenkern 4.0.47

Einige kleine Verbesserungen in den Hilfsenergien selten vorkommender Anlagentechniken korrigiert.

Neu integriert ab V17.11 29.06.2017

Abgelehnte NWG Verbrauchsausweise mit dezentraler Warmwassererwärmung

Energieausweise mit dezentraler elektrischer Warmwassererwärmung NWG wurden vom Kontrollsystem abgelehnt da es nicht ausreichte zu sagen dass beim Leerstand kein Warmwasser existiert sondern bei der Leerstandsangabe musste zusätzlich auch "kein Leerstand" übergeben werden. Dies Problem ist mit dieser Version behoben.

Textklarstellung Erzeuger steht im Nachbargebäude

Bei der Eingabe der Leitungslänge 4701-10 zwischen zwei Gebäuden wird die eingegebene Strecke mit 2 multipliziert (Hin- und Rückleitung). Dies wird jetzt noch einmal im Text klar gestellt.
Neu integriert ab V17.10 22.06.2017

Neue Druckapplikation für Energieausweise, neues Datenformat zur Registrierung von Energieausweisen

ACHTUNG! ab 01.07.2017 ändert sich das Übertragungsformat für Energieausweise an die DIBt Registrierstelle. Es können endgültige Energieausweise nur noch mit einer aktualisierten  Programmversion >=V17.10 und der neuen Druckapplikation 2.2 des BBSR ausgestellt und registriert werden.

In dieser Programmversion wurden über 300 zum Teil elementare Änderungen für das Kontrollsystem  umgesetzt. Wenn wir unsere Arbeit gut gemacht haben werden Sie außer der Änderung dass die neue Druckapplikation statt EnEV2013 nun Druckapplikation2016 heißt von der Umstellung nichts mitbekommen.

Registrierstelle für Energieausweise :

"wir möchten Sie heute darüber informieren, dass es ab dem 1. Juli 2017 zu Veränderungen bei der Akzeptanz von XML-Kontrolldateien bei der EnEV-Registrierstelle kommen wird.
Ab diesem Zeitpunkt können nur noch XML-Kontrolldateien übermittelt werden, die nach dem neuen Kontrolldatei­Schema (Versionsstand 2016-06-30) erstellt worden sind.

Ab dem 1. Juli 2017 werden nur noch XML-Kontrolldateien akzeptiert, die nach dem neuen Kontrolldatei­Schema erstellt worden sind.
Sofern die XML-Kontrolldateien abweichend von dem Schema oder nach einem veralteten Schema erstellt worden sind, können die Dateien nicht auf das EnEV-Benutzerkonto hochgeladen werden."

Detaillierte Kennwerte einer Lüftungseingabe "bedarfsgeführt"

In der detaillierten Lüftungsbewertung 4701-10 haben wir nun auch die direkte Auswahl "bedarfsgeführt" eingeführt. Im Tabellenverfahren ist dies nicht möglich da hier die Werte für die Heizarbeit fehlen.

iSFP Beurteilung von Lüftungsanlagen

Auf dem Weg zur Umsetzung des neuen individuellen Sanierungsfahrplans (iSFP) der Bafa haben wir die energetische Beurteilung von Lüftungsanlagen integriert. Dazu waren neue Auswahlmöglichkeiten in dem Lüftungsdialog nötig die zum Teil nur Auswirkungen auf die energetische Qualitätsbeurteilung haben aber sich nicht im berechneten Endergebnis wiederspiegeln..
Neu integriert ab V17.08 11.05.2017

Detaillierte Kesseleingabe Bereitschaftsverluste begrenzt

Wurden fälschlicherweise Bereitschaftverluste in %, statt in der von der Norm geforderten dimensionslosen Einheit eingegeben so gab es einen möglichen Eingabebereich in dem es zu einem negativen QP kam.

Neu integriert ab V17.07 19.04.2017

Zonenzugehörigkeit in der Bauteiltabelle wurde nicht immer angezeigt

Durch die letzten Änderungen konnte die Spaltenbreite der Zonenzugehörigkeit auf 0 geraten. Ist mit dieser Version wieder behoben.

Neu integriert ab V17.06 01.04.2017

Spaltenbreitenanpassung von Tabellen

Mit zunehmend höheren Auflösungen der Monitore werden die Schriftgrößen immer höher skalliert. Das führte zu falschen Spaltenbreiten in den Tabellen. Wir haben zum einen die Umskalierung angepasst und zum anderen kann durch einen Doppelklick in die linke obere Zelle der Kopfzeite immer automatisch alles in das dargestellte Fenster skaliert werden. Nachträgliche individuelle Anpassungen der Spaltenbreiten bleiben weiterhin erhalten.

Neu integriert ab V17.05 22.03.2017

Neues Dateiübertragungsformat ab. 1.4.2017 zur Relistung bei der DENA

Falls Sie sich für die Liste "Energieeffizenzhausexperte" oder "Bafa Energieberater" mit einer Projektdatei bei der Dena relisten müssen, erfolgt ab dem 1.4.2017 der Dateiupload über eine neue spezielle XML-Datei, ähnlich wie beim KfW Antrag, in ein Webinterface hinein. Die Transferdatei enthält für die Relistung allerdings wesentlich mehr Projektdetails. Das alte Übertragungsverfahren über die Dena Druckapplikation (Depa-Datei) wird zum 31.03.2017 eingestellt.

Wir haben für Sie ein Programmvideo über das neue Datei-Uploadverfahren erstellt. Durch das neue Verfahren ist der Dateiupload wesentlich vereinfacht und in wenigen Schritten erledigt.

       >>> Video anschauen  <<<

Folgeprobleme beim Abbruch eines zu erstellenden endgültigen Energieausweises beseitigt

Kam es bei der Erstellung eines endgültigen Energieausweises zu einem Problem (z.B. keine Verbindung, Passwort falsch, kein Kontingent an Registriernummern, PDF kann nicht geschrieben werden usw.) hat unser Programm seit der V17.01 die Datei mit der Nummer XX-2014-123456789 für endgültig erklärt. Da die Registrierung des Energieausweises nicht geklappt hat erhielten Sie auch keinen Energieausweis.. Eine solche Datei kann durch "speichern unter" wieder entsperrt werden. Ab dieser Version wird bei einem Übertragungsabbruch keine Projektdatei mehr für "endgültig" erklärt.
Neu integriert ab V17.04 03.03.2017

Verbrauchsausweis Korrekturdaten des DWD bis Ende 2016

Es stehen nun die Klimakorrekturdaten des DWD bis Ende 2016 zur Verfügung.

Neu integriert ab V17.03 21.02.2017

Word Export Datendateien Problem gelöst

Beim Word Export der Daten kam es zur Fehlermeldung "DatendateiExport.wrm existiert nicht". Ab dieser Version kann wieder exportiert werden.

Neu integriert ab V17.02 08.02.2017

Grenzwertproblem NWG An-/Ausbau mit neuer Heizungsanlage

Achtung!!!! Auf einigen Rechnern wurde ein zu hoher Q"P-Grenzwert im Modus EnEV 2016 NWG An-/Ausbau mit neuer Heizungsanlage angezeigt. Ursache war ein Zugriff auf eine - in diesem speziellen Modus - nicht initialisierte Variable. Bitte aktualisieren Sie unbedingt Ihr Programm auf diese Version wenn Sie einen NWG Anbau mit neuer Heizungsanlage berechnen!!!. Es können alle Programmversionen ab Sommer 2016 davon betroffen sein.

Verbrauchsausweis Fehlermeldung bei kein Leerstand

In der V17.01 hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen so dass es zu einer unüberwindlichen Fehlermeldung bei Verbrauchsausweisen ohne Leerstand kommt. Dies Problem haben wir mit dieser Version behoben.
Neu integriert ab V17.01 04.02.2017

SFP-BW unter WIN 10 Edge

Unter Win 10 wird standardmäßig auf den neuen Edge-Internetexplorer zugegriffen. Dadurch funktionierte der Dateiupload der XML-Datei nicht mehr. Wir haben dies angepasst und auch unter WIN 7 optimiert.

Verbrauchsausweis Korrekturdaten des DWD

Klimakorrekturdaten bis Ende November 2016. Die Klimakorrekturdaten bis Ende 2016 werden erst Anfang März verfügbar sein.

Ausdruck EnEV-Nachweis

Wir haben viele kleine Anpassungen (Kundenwünsche) in unseren EnEV Nachweis umgesetzt.

KfW Nichtwohngebäude im Bestand ab 2016

Bei Effizienzhäuser NWG im Bestand wurde durch ein Abfragefehler der verschärfte Neubauwert verwendet. Dies wurde korrigiert.

Ausdruck KfW-Effizienzhaus NWG ab April 2016 H'T wird unterdrückt

Mit den neuen Förderprogrammen der KfW für NWG wurde der Bezug zum H'T und H'Tmax aufgehoben. Im Ausdruck wurde dieser Wert noch angegeben. Obwohl der Wert informativ interessant ist haben wir ihn auf vielfachen Wusch aus dem Ausdruck entfernt da er nicht mehr relevant ist.
Neu integriert ab V17.00 13.01.2017

Neuer Rechenkern

Neuer Rechenkern mit einigen kleinen Anpassungen sowie Vorbereitungen für die neue DIN 18599-2016 die nun doch nicht wie geplant ab Jan 2018 mit dem GEG 2017 verwendet werden darf.